html, php, css, Typo3, JavaScript

PHP-Logo
php-Logo

Zwanzig Jahre habe ich das Internet für eine kleine Tageszeitung aufgebaut und betreut. Zwanzig spannende Jahre: Die gesamte Entwicklung der Web-Software, Server-Hardware und der Philosophie mit dem Umgang dieser zweiten Industriellen Revolution.

CSS-Logo
CSS-Logo

Jetzt sind die zwanzig Jahre vorbei, ich bin nicht mehr bei der Zeitung, aber das Internet erfreut sich einer so großen Beliebtheit, dass sogar Gemeindeverwaltungen Angst haben, ohne schnelles Internet vom Rest der Welt abgeschnitten zu sein. Von den damals so wichtigen Hyps ist keiner mehr wichtig. Und die Zeitung? Nun ja, die ist Vergangenheit.

MySQL-Logo
MySQL-Logo

Mitgenommen aus dieser Zeit habe ich natürlich das Wissen. Ein Wissen, dass seit den Anfängen des Internet aufgebaut werden konnte: html, php, javascript, css und dazugehörige Datenbanken sind die Grundlage. Nicht zu vergessen der WebServer mit Linux und Apache. Das ist zwar nicht so mein Ding, gehört aber auch dazu: So ein Linux-Rapberry Pi 3 als Webserver hat schon was — Klein, fein, billig und für Schulungszwecke recht brauchbar. Und endlich wird auch die Sicherheit immer mehr im Bewußtsein der User präsent, wird ernst genommen.

Apache-Webserver-Logo
Apache-Webserver-Logo

Wichtiger ist aber doch, nicht alles händisch via Console oder Editor spartanisch zusammenzufügen: Ein Redaktionssystem bietet da dann schon wesentliche zeitliche Vorteile. Und natürlich auch viel Komfort in Sachen Sicherheit für persönliche Daten und Server. Ganz davon abgesehen, dass vieles nicht mehr selbst programmiert werden muß, da igrend ein netter Programmierer Erweiterungen erstellt hat, die dann als Extension in die Seiten eingebaut und konfiguriert werden dürfen — kostenlos und ohne Lizenz.

TYPO3-Logo
TYPO3-Logo

Typo3 ist so ein System. Allerdings nicht ganz einfach. Wobei: Die sind gerade dabei, alles auf eine neue Grundlage zu stellen und programmieren, das einem schon ganz schwindelig dabei werden kann: Version 5 haben die erst gar nicht auf den Markt gebracht und sind nach der vielversprechenden 4er Version gleich auf die 6er übergegangen. Hat man sich da gerade eingearbeitet, kam schon die 7.X LTS. Sofort mit dem Versprechen, die 6 wird bald nicht mehr gepflegt und die 8er sei schon unterwegs. Puh — kann ich da nur sagen. Und wie soll ich das mit meinen über 20 Homepages alles bewältigen? Dann mit einem Update von Typo3 ist es ja nicht getan! Die neuen Typo3-Versionen verlangen ja gleich nach einem neuen PHP und MySql. Die Server fangen da dann schon mal an zu streiken — die Hardware muß stärkerer und schnellerer werden ...

html-5-Logo
html-5-Logo

Ja, in diesem Umfeld bewege ich mich: Aufbau von Homepages mit Typo3, Pflege der Software durch Updates und wenn es erforderlich ist, Umzug der Homepage auf einen neuen Server mit mehr Geschwindigkeit und vor allen mehr Sicherheit. Und sollte Typo3 die vom Kunden geforderten Anforderungen nicht erfüllen, kann auch ein kleines Programm erstellt werden, so dass Typo3 — und letztendlich die gewünschte Homepage — diese Anforderungen erfüllen kann.