Internetpräsenz auf Grundlage von Typo3

Kurze Beschreibung

HBI - Haerter. Beratende Ingenieure
HBI - Haerter. Beratende Ingenieure

Angefangen hat alles so um 2004. Wir mussten die anfänglich aus html und php aufgebaute Homepage unserer Firma auf eine neue Grundlage stellen, denn die Anforderungen wurden immer umfangreicher und anspruchsvoller. So haben wir uns nach einem CMS (Redaktionssystem oder Contentmanagement System) umsehen müssen.

Wir hatten uns damals schon Typo3 angeschaut, ich meine, es war die Version 3.8. Die dann zu diesem Zeitpunkt erschienene Version 4 nahmen wir dann zum Anlass, unsere Seiten Stück für Stück auf dieses Redaktionssystem umzustellen.

Jelonnek - Transformatoren und Wickelgut
Jelonnek - Transformatoren und Wickelgut

Im Laufe der Zeit konnten wir unser Knowhow um diese Software wesentlich ausbauen. Das kam uns für andere Entwicklungen und Kundeaufträge zu Gute: So konnten wir anderen Firmen und Vereinen den Service der Homepage-Erstellung und -Betreuung anbieten. Es wurden von uns viele Auftritte konzipiert, teilweise gestaltet und auf Typo3 übertragen.

Selbsthilfenetzwerk Ravensburg
Selbsthilfenetzwerk Ravensburg

Verschiedene Techniken, die Extensions (Erweiterungen) von Typo3 kamen so zum Einsatz. Vorneweg der Wunsch nach „lesbaren“ Browseradressen, durch real-url realisiert. Ein Internetshop war ebenfalls gewünscht: tt_products für die Internet-Verkäufe. Schnelle und aktuelle Nachrichten – tt_news. Galerien für die vielen, vielen, vielen Bilder – YaG (Yet another Galery) mit seinen vielseitigen Möglichkeiten. Die Liste ließe sich noch erweitern um die zahllosen Erweiterungen, die im Hintergrund Informationen verarbeiten. Das Repositorie von Typo3 bietet heute mehr als 6000 Erweiterungen mit den unterschiedlichsten Konzepten an.

Kultur in der Arche
Kultur in der Arche

Ein wichtiger Vorteil von Typo3 ist, dass Inhalt, Gestaltung und Programmierung drei getrennte Bereiche darstellen. Das hat für den Kunden den Vorteil, dass er sich nicht um die Programmierung, Seitengestaltung oder gar html kümmern muss. So wird die Gestaltung in sogenannten Templates umgesetzt, die auf allen Seiten hinterlegt werden. Dazu die Programmierung sogenannter Extensions bietet alle Möglichkeiten, Kundenwünsche umzusetzen. Programmierung und Gestaltung sind so aufgebaut, das der Redakteur, also derjenige, der für den Inhalt verantwortlich ist, keinerlei Kenntnisse von all den Scriptsprachen und Gestaltungstechniken haben muss.

Hinzu kommt noch eine Besonderheit: Typo3 ist eine OpenSource-Software, die jeder nutzen darf - unentgeltlich. Lediglich der Inhalt ist Sache des Besitzers bzw. Auftraggebers: Durch eine Schulung ist er in der Lage, ohne Programmierkenntnisse seine Seiten zu pflegen: Anlegen, ändern, löschen.